Neuigkeiten

2013-01-14 10:18

Großes Update unter Modelle

In der Kategorie Modelle gibt es eine neue Struktur und ELF neue Gebäudemodelle zu entdecken. Außerdem wurden bei vorhandenen Bauten die Bilder durch bessere ersetzt.

Ebenfalls unter Modelle finden Sie nun eine Übersicht aller Bausätze, die zwischen 2007 und 2011 unter "1zu220-Modelle" vertrieben wurden.

2012-07-14 18:38

Neuer Vorbildbeitrag

Unter Vorbildbeiträge --> Sonderfahrten finden Sie einen neuen Beitrag über einen Ausflug zum Bayernhafen Aschaffenburg und zur Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken.

Besucherzähler

Besucher Statistik
Online:
3
Besucher heute:
50
Besucher gesamt:
83889
Besucher pro Tag: Ø
37
Zählung seit:
 2011-10-17

Anlage 1: Rodach

Diese Anlage wird nicht weitergeführt. Es sind zuviele Fehler beim Bau der Trassen und Gleise gemacht worden, dass ein Fahrbetrieb nicht möglich ist.


Die Anlage, über die ich hier berichte, ist bereits meine zweite, nachdem ich die alte wegen zu vieler Probleme im Betrieb und Bau abgerissen habe.

 

Die alte Anlage war auf einer Styrodurplatte aufgebaut, welche sich mit der Zeit verbogen hat, und dadurch kein sicherer Betrieb mehr möglich war. Außerdem kam ich mit dem Geländebau nicht zurecht. Also habe ich mich entschlossen, die Anlage abzubauen.

 

Diese Anlage war noch 240 x 60 cm, jedoch habe ich mir gedacht, erst einmal mit etwas Kleinerem anzufangen. Ich habe damals im Internet gestöbert, und bin auf die Seite von Jens Wimmel gestoßen. Die von ihm dort gezeigte Anlage Blumenberg hat bei mir den Ausschlag gegeben wirklich eine kleine Anlage zu bauen.

 

Ich habe dann mit dem Programm WinTrack angefangen zu planen. Herausgekommen ist eine Anlage mit den Maßen 145 x 75 cm, mit einem 4-gleisigen Bahnhof, wovon 2 Gleise auch als Abstellmöglichkeit dienen. Vor dem Bahnhof verläuft eine leicht ansteigende Paradestrecke. Auf einen Schattenbahnhof habe ich bewusst verzichtet, da ich keine Gleiswendel einbauen wollte.

 

Bitte wählen Sie nun hier aus:


Der Gleisplan

tl_files/fM_k0002/anlage1/plan1.jpgDer Gleisplan

 

Beim Aufräumen meines Arbeitszimmers ist mir wieder der gedruckte Gleisplan meine Anlage in die Hände gefallen. Ich fange am besten mit dem Bild an, und füge dann unten noch einige Bemerkungen hinzu.

 

Weiterlesen …


Teil 1

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_3.jpgDer Unterbau

 

Ich habe mehrere Hefte gelesen, in denen immer wieder die Spantenbauweise als einfach und stabil dargestellt wurde. Ich vertraute auf die Fachkenntnis der Autoren und baute die Anlage auch in dieser Bauweise.

 

Weiterlesen …


Teil 2

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_4.jpgDie Gleisarbeiten

 

Nun können schon die Gleise probeweise verlegt werden. Hier kann man, denke ich, schon gut die Fahrmöglichkeiten sehen und auch austesten.

 

Weiterlesen …


Teil 3

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_13.jpgElektronik & Gleisbau

 

Die Anlage sollte über nur einen Stromkreis verfügen, jedoch plante ich genügend abschaltbare Gleise ein, um auch mit mehr als 2 Zügen gleichzeitig Betrieb zu machen.

 

Weiterlesen …


Teil 4

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_6.jpgDer Landschaftsunterbau

 

Hierzu wurde die ganze Anlage (bis auf die Trassen) mit Fliegendraht überzogen, dieser an die Spanten getackert und mit Heißkleber von unten an die Trassen geklebt.

 

Weiterlesen …


Teil 5

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_19.jpgDie Felsgestaltung

 

Als nächsten Schritt wurde die Gestaltung der Felsen entlang der Paradestrecke in Angriff genommen. Diese wurde schon aus Gips bzw. Innenspachtel mit der Landschaft zusammen gestaltet.

 

Weiterlesen …


Teil 6

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_22.jpgDie Felsbegrünung

 

Die nackten Felsen wurden im letzten Schritt fertig gestellt. Da diese aber nicht natürlich wirken und in der Natur an jeder nur einigermaßen ebenen Stelle Gräser und Büsche wachsen, werden die Felsen jetzt mit Streumaterial behandelt.

 

Weiterlesen …


Teil 7

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_27.jpgBäume & Büsche

 

Jetzt geht es so richtig los mit dem Landschaftsbau. Dies ist der Teil der am meisten Zeit benötigt, jedoch auch den meisten Spaß macht.

 

Weiterlesen …


Teil 8

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_30.jpgDie Landschaft (1)

 

Als nächsten Schritt im Anlagenbau wird die bisher noch weiße Gipsfläche mit brauner Voll- und Abtönfarbe eingefärbt. Darauf kommt dann eine dünne Schicht aus einem Mix aus feinem braunen, hell und dünkelgrünen Streumaterial.

 

Weiterlesen …


Teil 9

tl_files/fM_k0002/anlage1/anlage1_34.jpgDie Landschaft (2)

 

Die Anlage soll später aussehen, wie in einem Guss gebaut. Daher muss bei der Landschaft immer die gleichen Baumaterialien verwendet und das selbe Vorgehen praktiziert werden.

 

Weiterlesen …