Neuigkeiten

2013-01-14 10:18

Großes Update unter Modelle

In der Kategorie Modelle gibt es eine neue Struktur und ELF neue Gebäudemodelle zu entdecken. Außerdem wurden bei vorhandenen Bauten die Bilder durch bessere ersetzt.

Ebenfalls unter Modelle finden Sie nun eine Übersicht aller Bausätze, die zwischen 2007 und 2011 unter "1zu220-Modelle" vertrieben wurden.

2012-07-14 18:38

Neuer Vorbildbeitrag

Unter Vorbildbeiträge --> Sonderfahrten finden Sie einen neuen Beitrag über einen Ausflug zum Bayernhafen Aschaffenburg und zur Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken.

Besucherzähler

Besucher Statistik
Online:
1
Besucher heute:
40
Besucher gesamt:
105587
Besucher pro Tag: Ø
39
Zählung seit:
 2011-10-17

Gebäude 7: Fachwerkscheune

Bestimmt jeder ist schon mal an ihr vorbei gefahren, ohne sie beachtet zu haben. Sie ist so unscheinbar, dass man sie oft übersieht. Dennoch war und ist die Scheune in der Landwirtschaft nicht wegzudenken. In ihr wurden z.B. das Heu und Stroh gelagert, nach der Ernte das Getreide gedrochen, und Sommers wie Winters die Maschinen und Werkzeuge untergestellt.

 

So ist es nicht verwunderlich, dass man in Dörfern viele der Bauwerke antrifft. Es gibt viele verschiedene Bauvarianten. So gab es aus Balken gebaut und verbretterte Scheunen, oder die in vielen Gebieten verbreitete Fachwerkscheune. In der Schweiz gibt es auch Gebäude, die zum Schutz vor Ungeziefer auf Steinen oder Stelzen stehen.

 

Bild 1   Bild 2   Bild 3

 

Ich habe mir für mein Modell eine Fachwerkscheune ausgesucht, da es einen Bretterschuppen schon gibt, und dieser Typ in fast allen Gegenden Europas zu finden ist. Anlehnend an Bilder und Zeichnungen im Internet habe ich eine etwas kleinere Scheune gebaut, welche die umgerechneten Abmessungen von 9x6 Meter hat. Um einen leichten überstand des Fachwerks zu erhalten ist dieses aus Messing geätzt und aufgeklebt. Eine Plastikplatte wäre hier zu dick.


Die Scheune hat folgende baulichen Merkmale:

  1. Grundmauer aus 1mm weißem Polystyrol
  2. Holzverkleidung und Tore aus graviertem und ausgeschnittenem 0,5mm Polystyrol
  3. Das Dach besteht aus Polystyrolplatten mit Frankfurter-Pfanne-Nachbildung
  4. Das Fachwerk ist aus 0,2mm geätzem Messing aufgeklebt

Kommentare


Zurück