Neuigkeiten

2013-01-14 10:18

Großes Update unter Modelle

In der Kategorie Modelle gibt es eine neue Struktur und ELF neue Gebäudemodelle zu entdecken. Außerdem wurden bei vorhandenen Bauten die Bilder durch bessere ersetzt.

Ebenfalls unter Modelle finden Sie nun eine Übersicht aller Bausätze, die zwischen 2007 und 2011 unter "1zu220-Modelle" vertrieben wurden.

2012-07-14 18:38

Neuer Vorbildbeitrag

Unter Vorbildbeiträge --> Sonderfahrten finden Sie einen neuen Beitrag über einen Ausflug zum Bayernhafen Aschaffenburg und zur Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken.

Besucherzähler

Besucher Statistik
Online:
3
Besucher heute:
12
Besucher gesamt:
116008
Besucher pro Tag: Ø
39
Zählung seit:
 2011-10-17

Gebäude 2: Kleiner Bahnhof "Deinste"

Nachdem der Schuppen so gut geklappt hat, wollte ich ein etwas anspruchsvolleres Projekt versuchen. Für die Stammtisch-Module brauchte ich eh noch einen Bahnhof, also wurde dafür ein passendes Modell gesucht und konstruiert. In meiner Pläneschublade bin ich dabei auf eine Zeichnung des Bahnhofs von "Deinste" an der Bahnstrecke Stade-Bremervörde aus dem Eisenbahn Magazin 11/1977 gestoßen. Dieser Bahnhof ist eigentlich mit einem Stellwerksvorbau und Güterschuppen verbunden, die ich aber beide für mein Modell großzügig übersehen habe.

 

Der erste Versuch der Konstruktion sah als gebautes Modell schon ganz ansprechend aus, jedoch waren viele Teile zu kompliziert zu montieren. Außerdem konnten bei dieser ersten Version keine sauberen Farbtrennkanten erzeugt werden, da zuerst sämtliche Einzelteile zusammengeklebt werden mussten. Ein Bild davon ist aber trotzdem vorzeigbar.

 

Bild 1

 

Dieses Modell hat jedoch gezeigt, dass grundsätzlich alle Strukturen und Stege in dieser Feinheit machbar sind, also konnte die Zeichnung als Grundlage genommen und nur Fehler und Verfeinerungen mussten mit eingeplant werden. So wurden z.B. die Fenster der Straßenseite dem Vorbild angepasst, das Dach erhielt einen Unterbau aus Sparren und Pfetten und es wurde der zuvor vergessene Schornstein ergänzt. Das neue Modell in Teilen sieht dann wie folgt aus:

 

Bild 2

 

Die größte Änderung wurde an der Außenhaut vorgenommen. So sind nun die Fensterrahmen von der Bretterverkleidung getrennt und auch die Eckbalken werden jetzt als einzelne Teile eingesetzt. Dadurch können alle Teile vor dem Verkleben lackiert werden und es entstehen saubere Farbtrennungen. Ich denke, das sieht man dem Modell auch an.

 

Bild 3   Bild 4

 

Bild 5   Bild 6


Der Bahnhof weist folgende Besonderheiten auf:

  1. Unterkonstruktion mit integrierten Fensterstegen und Gravur aus 1mm Bristol-Karton
  2. Außenhaut mit Bretterstruktur aus graviertem und geschnittenem 0,5mm Karton
  3. Extra eingesetzte Fenster- und Türrahmen
  4. Dach aufgedoppelt mit 3D-Schieferstruktur und sichtbaren Sparren
  5. Schornstein besteht aus 9 einzelnen Teilen

Kommentare


Zurück